die metzger der muse

… weil kunst mitunter doch von können kommt!

Verwunderung des Tages

| 8 Comments

Hat eigentlich schon einmal jemand ausgerechnet, wie viele Hektoliter Volvic man trinken muss, um einem Afrikaner auch nur ansatzweise zu helfen?

Folgende tastaturterroristische Anschläge des Fleischermeisters könnten Dich auch interessieren:

    None Found

Author: mcmatten

Musikbegeisterter Pendler, begeisterungsfähiger Nörgler, neumünchner Niedersachse mit penetrantem Hang zu Apple, Musik, Fotografie und Werder Bremen!

8 Comments

  1. Auf jeden Fall ist es sinnvoller als gegen G8 auf die Straße zu gehen. Prost.

  2. Hat eigentlich schon einmal jemand ausgerechnet, wie viele Brunnen man bauen könnte, wenn man das Geld nicht in die Fernsehwerbung gesteckt hätte?

    “Brunnen statt Fernsehwerbung” – und das auf jeder Flasche.. und ja, liebes Volvic Marketing, ich bin käuflich!

  3. Aber wie geil ist es dann mit einer Flasche Volvic auf der Strasse gegen G8 zu Demonstrieren ? Darüber schon mal einer nachgedacht…..

  4. Damit kann man dann sogar auf Polizisten werfen :X

  5. ja, aber vorher bitte austrinken… ;o)

  6. Achso, bauen die nur Brunnen für leere Flaschen?

  7. Dann ist es also das, was uns Gordon Matthew Thomas Sumner mit dem Lied “message in a bottle” sagen wollte ?

  8. Ihr glaubt das alles? Der Brunnen wurde nach dem Dreh wieder abgebaut und zurück an den Baggersee in Prölle geflogen, und die Neger waren alle Schauspieler.

Leave a Reply

Required fields are marked *.