die metzger der muse

… weil kunst mitunter doch von können kommt!

Geniale Einfälle – aber erst abends!

| 2 Comments

Heute war mal wieder so ein Tag, an dem man am Besten einfach nur frei gemacht hätte. Jetzt nicht so ein beklopptes “einfach liegen bleiben” oder so. Aufstehen wäre schon ok gewesen – einfach vom Bett aufs Sofa. Und dann aus dem Fenster schauen. Warum? Wenn nichts anderes hilft, dann einfach aus Prinzip!

Irgendwie scheint meine Handynummer an der falschen Adresse aufgetaucht zu sein. Jetzt klingelts ständig! Wieso eigentlich? Hat es doch jahrelang vorher auch nicht gemacht? Gut, ich habe ein Handy, um erreichbar zu sein. Und plötzlich nutzen die Menschen das aus! Tja, jetzt lasse ich es wohl einfach wieder so lange zu Hause liegen, bis die Leute denken:

Den erreiche ich eh nie!

dann kann ichs wieder mitnehmen, mit dem guten Gefühl, erreichbar zu sein und trotzdem nicht genervt zu werden. Mit genialen Einfällen wird der Tag manchmal trotzdem noch schön..

Folgende tastaturterroristische Anschläge des Fleischermeisters könnten Dich auch interessieren:

Author: mcmatten

Musikbegeisterter Pendler, begeisterungsfähiger Nörgler, neumünchner Niedersachse mit penetrantem Hang zu Apple, Musik, Fotografie und Werder Bremen!

2 Comments

  1. ätzend oder? da bemüht man sich möglichst mit keinem irgendwas zu tun haben zu wollen – denn man hat ja den ganzen tag mit irgendwelchen dahergelaufenen menschen zu tun, mit denen man eigentlich nichts zu tun haben will – da wollen alle mit einem plötzlich etwas zu tun haben!! da ist es doch egal, daß man monatelang auf sein handydisplay starrte und sich fragte, warum denn bloss keiner anruft? oder smst? oder mmst? erste überlegungen wozu man ein handy denn überhaupt braucht, wenn ohnehin keiner mit einem etwas zu tun haben will wischt man beiseite, denn es könnte ja sein… obwohl mans nicht will… aber es nervt trotzdem.

  2. Also irgendwie ist es doch so, dass angerufen werden noch ätzender ist, als nicht angerufen werden. Beim nicht angerufen werden hat man nämlich wenigstens noch seine Ruhe!

Leave a Reply

Required fields are marked *.