die metzger der muse

… weil kunst mitunter doch von können kommt!

Olé, olé, olé – jetzt geht’s lohos…

| 0 comments

In wenigen Stunden geht das also los, worauf man seit Wochen hingearbeitet hat. Und eigentlich sollte ich schlafen. Mich ausruhen. Die Ruhe vor dem Sturm genießen. Etliche Kilometer Autobahn liegen schließlich noch vor uns, es muss noch aufgebaut werden, Kisten geschleppt und Fragen geklärt.

Wie also Hunger das beste Gewürz bleibt, so wird Müdigkeit der herrlichste Schlaftrunk sein.

sagt Johann Wolfgang von Goethe.

Eigentlich ja ein kluger Mann, der gute Wolle. Doch habe ich es heute Abend weder geschafft, nur ansatzweise etwas zu essen – und ich habe pauschal immer Hunger! – noch kriege ich jetzt ein Auge zu. Seit Tagen nicht richtig geschlafen, Muskelkater, Schmerzen in der Schulter (verdammte Axt!) und die Augenlieder zucken (das hatte ich ganz früher Mal, kam zusammen mit Konzentrationsschwäche – uncoole Scheiße). Zudem grade noch doof alleine gelassen worden. Bin mal gespannt, was die Woche noch so bringt. Außer Autobahn, Halle bei Nacht und „Goldie“…

Folgende tastaturterroristische Anschläge des Fleischermeisters könnten Dich auch interessieren:

Author: mcmatten

Musikbegeisterter Pendler, begeisterungsfähiger Nörgler, neumünchner Niedersachse mit penetrantem Hang zu Apple, Musik, Fotografie und Werder Bremen!

Leave a Reply

Required fields are marked *.