die metzger der muse

… weil kunst mitunter doch von können kommt!

… und es begann mit einer Notlüge

| 1 Kommentar

Ja, Ford ist schon ganz cool

HINTEN AUCH


Wusstet ihr eigentlich schon, dass Wasser viel billiger ist, als Milch? Gut, Wasser kommt automatisch und Kühe muss man füttern. Aber das ist nicht das Ding Viel wichtiger ist ja, dass man gewisse Dinge einfach nicht miteinander vergleichen kann. Doch sehet selbst:

Das… das ist doch… das ist doch, als ob Du Äpfel mit Birnen vergleichst. Oder Möhren mit Karotten!

Alternativ kann man das alles aber schon zusammenbringen. Wenngleich auch nicht als Vergleich, so doch als Kombination. Manche Menschen haben nämlich einfach komische Möhrotten.

Tja, das passiert einfach, wenn man sich im intellektuellen KFZ auf die Reise begibt. Und dabei war das Dreigestirn, das hier im Fokus steht (wobei es sonst im Focus sitzt) gar nicht mit überdurchschnittlicher Intelligenz ausgestattet.

Ansonsten gibt es maximal einreduzierten Balsamiko zu vermelden. Und die Tatsache, dass das Auge mit isst. Anders bei den Asiaten. Die hingegen essen das Auge mit. Das gilt es nicht zu verwechseln, darauf muss hingewiesen werden. Ich möchte betonen, hiermit meiner Pflicht nachgekommen zu sein.

Apropos Nachkommen. Diese kann man – ist man ein ehrenwerter Bürger dieses Landes – auch zeugen, während man Windows (ob es auch bei alternativen Betriebssystemen funktioniert wagt niemand zu vermuten) installiert. Bei einem leistungsstarken Rechenknecht ist der Akt natürlich dementsprechend kürzer – versteht sich.

Folgende tastaturterroristische Anschläge des Fleischermeisters könnten Dich auch interessieren:

Autor: mcmatten

Musikbegeisterter Pendler, begeisterungsfähiger Nörgler, neumünchner Niedersachse mit penetrantem Hang zu Apple, Musik, Fotografie und Werder Bremen!

Ein Kommentar

  1. Ein kurzer, aber korrekter Abriss einer Autofahrt in nur eine Richtung. Die Rückreise war ebenso erfrischend und erkenntnisreich. Bitte mehr, Matten!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.