die metzger der muse

… weil kunst mitunter doch von können kommt!

Technik, die begeistert!

| 2 Comments

Irgendwie ist das ja schon merkwürdig. Da behaupten Leute, der EeePC sei zu klein und ich blogge mit dem iPhone…

Folgende tastaturterroristische Anschläge des Fleischermeisters könnten Dich auch interessieren:

Author: mcmatten

Musikbegeisterter Pendler, begeisterungsfähiger Nörgler, neumünchner Niedersachse mit penetrantem Hang zu Apple, Musik, Fotografie und Werder Bremen!

2 Comments

  1. Diese Leute werden auch nicht in die Position noch in die Lage kommen, einen “Job” zu haben, wo ein EeePC wirklich nützlich sein kann.
    Wie läuft das auf dem iphone mit 10 Finger-Schreiben? Früher war auch die Laser-Tastatur ganz riesig, hat sich bis heute nicht durchgesetzt.

    Und für KMU’s wird der EeePC super interessant werden. Ein Subnotebook in 12″ ist zu teuer, ein Notebook als 2. PC wird nicht benötigt – ich denke, es ist sogar eine Art Marktlücke.

    Apropos Marktlücke: Mittel für Computerjunkies zu “christlichen Zeiten” schlafen zu können.
    Wobei nachts auch die Datenautobahn relativ frei von allem ist :D

  2. Uäh – wasn Design! Nachdem sich miene Augen nur schwer erholt haben, versuche ich erstmal die Zeilen hier zu lesen, aber es verschwimmt alles im schwarz-weiß-roten durcheinander… die Farben kommen mir doch bekannt vor?

    Ich blogge mit meinem Taschenrechner und wähle mit der Stirn. Mit dem eeeeeeeepc würde ich Fliegen fangen, einfach werfen… denn mein erster Eindruck ist uneingeschränkt schlecht. Saulangsam, mehr als unnütz und wenn auch ein Linux draufgepöppelt wurde, das ist echt mal arm was man da sieht. Von einem “Arbeiten” kann da keine Rede sein.
    Aber es wird genug Wahnsinnige geben, die das Geld für das Teil übrig haben werden – oder zusammenkratzen MÜSSEN.

    Ein Kropf hat da mehr wert: da kann man ein lustiges Gesicht drauf malen und sich mit unterhalten.

    In diesem Sinne!

Leave a Reply

Required fields are marked *.