die metzger der muse

… weil kunst mitunter doch von können kommt!

Von Äpfeln, Birnen und Hass

| 1 Kommentar

Nun, was soll ich sagen? Die unendliche Geschichte ging heute in einer weitere Runde. Nachdem ich Anfang Dezember schon reklamiert habe, dass der Akku meines MBP defekt ist, der neue Akku auch nichts brachte – Apple wieder informiert wurde – war heute ein erneuter Anruf fällig. Erst einmal in Göttingen, denn ich wusste ja, dass das Notebook erst überprüft werden sollte…

Nee, wenn sie das nicht beim Fachhändler kaufen, dann haben sie Pech gehabt. Bei uns stehen Sie damit ganz weit hinten an. Wir haben immerhin ja auch mehr als 1500 Kunden

Bitte was? Wenn ich das gute Stück nicht direkt bei Apple bestellt hätte?! So macht man sich keine Freunde…

Also wieder zu Apple. Nach einer halben Stunde und einem Techniker am anderen Ende der Leitung, der auch nicht mehr weiter wusste, war das Ergebnis klar – wenngleich auch kein anderes als vorher. Das Notebook muss zu einem Apple Partner, damit klar ist, welcher Fehler nun wirklich vorliegt. Also bei einem Apple Partner in Hannover angerufen. Jaja, man macht einen Kostenvoranschlag, den Apple dann abnickt. Sehr cool – Backup gemacht, ab nach Hannover.

Vor Ort nun folgendes: Ja, da das Notebook außerhalb der Garantie ist, kostet Sie der Kostenvoranschlag erstmal 65 Euro. AHA? Ja, und dann müssen Sie mit Apple klären, wer die Kosten übernimmt. Alter bitte? Das nächste Mal ziehe ich mir Grauware aus der nicht existenten Subdistribution. Schlimmer kann das auch nicht werden.

Man gut, dass man manchmal den Baum im Wald sieht, der einem wenigstens vorübergehend mit einer Mobilen Datenschleuder weiterhilft. Danke – ich mag Bäume!

PS: Wenn die Sache durchgestanden ist, wird der Eintrag mit Links vervollständigt ^^

Folgende tastaturterroristische Anschläge des Fleischermeisters könnten Dich auch interessieren:

Autor: mcmatten

Musikbegeisterter Pendler, begeisterungsfähiger Nörgler, neumünchner Niedersachse mit penetrantem Hang zu Apple, Musik, Fotografie und Werder Bremen!

Ein Kommentar

  1. Kundenservice ist was anderes – aber nun irgendwo kann ich beide Seiten verstehen, auch wenn dadurch das Problem nicht behoben ist.

    Ich mein, wenn zu mir jetzt einer kommt, der irgendwann irgendwas mal beim Hersteller bezogen hat, dann soll er sich doch an den Hersteller wenden. Und ich würde mich da auch nicht zwischenstecken – muss man sehen, was man für Verträge mit dem jeweiligen Hersteller hat.

    Ich mein, du solltest dich in der Branche auskennen. Verwunderlich ist das für mich nun nicht …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.