die metzger der muse

… weil kunst mitunter doch von können kommt!

Schweine brüht man ja schließlich auch ab

| 1 Kommentar

Ja, das hat wahrlich gut getan nach dem Stress. Eine heiße, eine wirklich heiße Dusche. Ja, noch heißer als das kalte Wasser in Dubai!

Da wartet man gestern schon den ganzen Tag auf die Beta von Windows 7, erfährt hinterher, dass es über den offiziellen Weg gar nie hätte gehen können und verbringt dann auch den halben Samstag damit, sich den Rotz über einen anderen Weg zu besorgen. Schließlich gelang es mir dann, die englische 32bit-Version von den Microsoft Servern zu ergattern – nur eine Installation klappt davon immer noch nicht.

Nachdem ich dann mein S10e ganz zerschossen habe (nein, ich möchte nicht darüber reden), scheine ich nun doch einen Weg gefunden zu haben, wie man Windows vom USB Stick installieren kann. Die ganzen Wege, die nicht funktioniert haben, mag ich jetzt nicht beschreiben – dann werde ich ja nie fertig :)

Bei PC-Welt fand ich dann folgendes:

[note]Enorm wichtiger Hinweis, bevor Sie weiterlesen: Die Befehle setzen voraus, dass der angeschlossene USB-Stick als „drive 1“ von Windows erkannt wird! Um sicher zu gehen, geben Sie in der Kommandozeile „diskpart“ ein und anschließend den Befehl „list disk“. Unter „Datentr“ sehen Sie die Ziffer, die dem eingelegten USB-Stick zugewiesen ist! Die Zeile „select disk 1“ muss dann entsprechend angepasst werden!

* diskpart
* select disk 1
* clean
* create partition primary
* select partition 1
* active
* format fs=fat32
* assign
exit[/note]

Anschließend muss die Eingabeaufforderung neu aufgerufen werden (zumindest unter Windows Vista!)

[note]Anschließend muss der Inhalt der kompletten Windows-Vista-DVD nur noch auf den USB-Stick kopiert werden, was der Befehl

Xcopy (DVD-ROM-Laufwerksbuchstabe):\*.* /s/e/f (USB-Stick-Laufwerksbuchstabe):\

erledigt.[/note]

Das wiederum hat bei mir nicht funktioniert, da sind eine Datei einfach nicht kopieren lies. Also wieder zurück ans MacBook Pro und aus der dort liegenden ISO-Datei den Inhalt verschoben.

Damit läuft in diesem Moment zumindest die Windows 7 Installation auf meinem S10e!

Nebenbei: Ob Microsoft ausreichend Kapazität vorhanden hatte und der Ansturm einfach zu groß war oder die Kapazitäten klein gehalten wurden, um einen wahnsinnig großen Ansturm zu simulieren… ich lasse das einfach mal so stehen :)

[Update]:
Ich schreibe diese Zeilen gerade vom S10e mit Windows 7 – macht erstmal keinen beschissenen Eindruck. Ich denke ich warte mit der kompletten Einrichtung noch. Vielleicht kommt ja doch noch eine „richtige“ Version von Microsoft :)

Folgende tastaturterroristische Anschläge des Fleischermeisters könnten Dich auch interessieren:

Autor: mcmatten

Musikbegeisterter Pendler, begeisterungsfähiger Nörgler, neumünchner Niedersachse mit penetrantem Hang zu Apple, Musik, Fotografie und Werder Bremen!

Ein Kommentar

  1. Hmm… Also Anfang 2008 war das beim EEE701 etwas einfacher gehalten… USB Stick in 10 Minuten (inklusive Kopieren des Windows-Installations-Mediums auf selbigen!) präpariert und ab dafür…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.