die metzger der muse

… weil kunst mitunter doch von können kommt!

Der Mohnkuchen…

| Keine Kommentare

Nun, alle Welt schreibt über die CeBit, berichtet in Blogs, twittert oder erzählt über ein Fünftel weniger Besucher – und ich habe noch gar nichts gesagt. Tja, nachdem während Verhandlungen im Planet Reseller eine gesamte Schulklasse an mir vorbeigerauscht ist, bin ich mit dieser Messe auch eigentlich durch. Und als ich mir die Frage stellen lassen musste, was ich auf der CeBit denn empfehlen könnte, musste ich nicht lange überlegen: Der Mohnkuchen bei Microsoft. Dieser war nämlich mit weitem Abstand das Beste!

Davon ab: Eugene Kaspersky ist ein Erlebnis, Surface ist ziemlich genial und der einfach freizuschaltende vierte Kern bei den Phenom X3 Prozessoren sorgt für ordentlich Gesprächsstoff und fördert die einhellige Meinung eines guten Marketing-Schachzugs von AMD. Die wirklichen Großartigkeiten passieren mit Windows 7 und NVIDIAs ION für mich aber derzeit eher unter der Haube. Für die fünfhundertste Interpretation eines Netbooks braucht man keine Messe – wahrlich nicht.

Folgende tastaturterroristische Anschläge des Fleischermeisters könnten Dich auch interessieren:

Autor: mcmatten

Musikbegeisterter Pendler, begeisterungsfähiger Nörgler, neumünchner Niedersachse mit penetrantem Hang zu Apple, Musik, Fotografie und Werder Bremen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.